Kahlschlag auf der Kühner Höhe

Auch und gerade so etwas gehört zu meinen Aufgaben als Ratsmitglied: Heute hatte ich eine Ortsbegehung am Spielplatz Kühner Höhe. Mehrere Anwohner hatten sich bei mir über diverse gefällte Bäume und eine aus ihrer Sicht unzureichende Pflege der Grünanlagen zwischen Spielplatz und Teichenweg beschwert.Nach Feierabend habe ich mir also spontan die Örtlichkeiten zusammen mit einem Betroffenen angesehen, Fotos gemacht und im Anschluss direkt eine entsprechende schriftliche Anfrage an die Stadtverwaltung und den Bauhof formuliert. Über die Antwort werde ich die Anlieger schnellstmöglich informieren.In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Rücksicht auf Flora und Fauna bereits im Kindergarten vermittelt werden, wirkt dieser Kahlschlag an dem beliebten Abenteuerspielplatz wenig vorbildlich – zumal die Stümpfe praktisch keine Fäulnisspuren aufweisen. Auch die Demontage einer beliebten, massiven Tischtennisplatte am Spielplatz sorgte bei den Anwohnern für Kopfschütteln.Ich schreibe das hier nicht, damit Sie, liebe Follower, merken, dass ich mich kümmere… Das ist für mich selbstverständlich!Nein, ich poste das hier, um Sie zu motivieren, bei Fragen, Beschwerden oder Anregungen ohne Scheu auf uns Ratsmitglieder zuzugehen. Wir vertreten Ihre Interessen! Zumindest sollte das im Idealfall so sein![….]

Empfehlung von einbeck.blog:

Alexander Kloss hat diesen Beitrag auch auf facebook platziert. Dort wurde bereits kontrovers über das Thema Baumschnitt diskutiert:

https://www.facebook.com/einbecker76/posts/3505567973000958

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.