Einträge von Martin Keil

Podcast Politik: Alexander Kloss – parteilos, aber nicht ideenlos

Von der Liebe zum Heimathafen Einbeck Von kaum einem Mitglied im Einbecker Stadtrat ist seit gut einem Jahr mehr zu hören, als von Alexander Kloss. Der im Sommer letzten Jahres nach rund 25 Jahren aus der SPD-Fraktion ausgetretene Lokalpolitiker wirkt ungezügelt und gerade in dieser Freiheit ausgesprochen diszipliniert. Diszipliniert vor allem auch im Hinblick auf […]

Podcast Sport: RSV – dream a little dream… – and take it!

Weltmeisterverein RSV zu Besuch im Podcaststudio von einbeck.blog „Wir sind Papst“ titelte die Bild am 20. April 2005, als der Deutsche Joseph Ratzinger in den Vatikan einzog. „Wir sind Weltmeister“ können Einbecker nahezu in regelmäßigen Abständen jubeln, wenn sie an die enorm erfolgreichen Einbecker Rollschuläufer:innen des RSV denken. Den letzten Weltmeistertitel erliefen sich die RSV-Läuferinnen […]

BBS-Mural zeigt ein weiteres mal: Einbeck steht für Farbe, Vielfältigkeit und Offenheit

Der 1. Mai wurde dieses Jahr in Einbeck mit einem eindrucksvollen „Tanz in die Kunst“ begrüßt. Ein Tanz der Kunst, der gleich volle zwei Tage dauert und den kompletten 1. Mai noch andauert. Im Rahmen des Cestnik-Jahres haben sich auch Lehrer:Innen und Schüler:Innen der Berufsbildenden Schule Einbeck intensiv und vielfältig mit dem Werk und Leben […]

„Cestnik kennt jeder?“ – wer’s nicht glaubt, kennt die Power der BBS noch nicht…

Partizipatorisches Projekt mit der BBS Einbeck Ein Jahr im Zeichnen eines großen Einbecker Künstlers! Franz Cestnik wäre am 3. August 2020 volle 99 Jahre alt geworden. Seit diesem Tag bis zu seinem 100. Geburtstag am 3. August diesen Jahres wird im Rahmen des Cestnik-Jahres das Werk dieses bemerkenswerten Künstlers durch die Konzert- und Kulturfreunde Einbeck […]

Urlaub in der Jungen Linde – der Talentcampus hat’s wieder möglich gemacht

Auch im April 2021 erfreute sich die Junge Linde wieder über ein reges kreatives und spannendes Treiben unter ihrem Dach. Der TalentCampus der KVHS hat wieder für rund 14 Kindern in der Jungen Linde mit abwechslungsreichen Gemeinschaftsaktionen die Osterferien zum Gesamterlebnis gemacht! Auf dem Programm standen z.B. Rätselaktion und Geocatching entlang der Einbecker Street Art […]

Bald ist es soweit: Einbeck wählt das Jugendparlament

Nachdem der Wahlpflichtkurs Gesellschaftslehre des 9. Jahrgangs der IGS Einbeck gemeinsam mit Henrik Probst von der Stadtjugendpflege bereits eine Satzung und Wahlordnung für das zukünftige Jugendparlament verfasst hat, wir in der Jungen Linde schon mitten in den Vorbereitungen für die Einrichtung des Büros der Geschäftsstelle stecken und fleißige Helfer gerade der Homepage des Jugendparlaments den […]

Energetisches neues Cestnikbild

„Cestnik kennt jeder“. Dieses Motto des gleichnamigen Projektjahres zu Ehren des am 3. Aug. 1921 geborenen Einbecker Malers ist zweifelsohne ein hoher Anspruch, den die Initiatoren vom Verein Konzert- und Kulturfreunde Einbeck e.V. aber ganz offensichtlich mit ihren vielen kreativen Aktionen und Kunstangeboten wahrmachen wollen und wohl auch können. Seit Ende letzter Woche sorgt in […]

Neue Podcastreihe im Radioformat – Keine Woche ohne Podcast

Keine Woche ohne PODCAST – jeden Mittwoch mit neuer Episode Der Slogan „Keine Woche ohne….“ dürfte vielen Einbecker Kulturfreunden doch recht vertraut vorkommen. „…ohne Konzert“ hieß es doch bis Anfang letzten Jahres im Konzert- und Kulturhaus TangoBrücke. Dann kam es zum Lockdown. Kulturelle Veranstaltungen, zu dem sich Menschen live treffen, sind seitdem tabu. In Folge […]

Osterlieder basteln kann jeder!

Ja, an Weihnachten, da gibt es an wundervollen Lieder keine Not. Oh Tannenbaum, Oh Du fröhliche – Oh ja, jede:r kennt sicher ein Dutzend Weihnachtslieder, zu denen ein beherztes Einstimmen jederzeit möglich ist… Was also tun, wenn die Kinder lauthals einfordern, schöne Osterlieder zu singen? Das Volkslied macht es uns ja schon seit eh und […]

Mobilitätskonzept des Druckerviertels

Der größte Teil aller Wohnungen im Druckerviertel (SchroedterHaus, Offizin, Spatium) ist durch Fahrstühle, die vom Keller bis zum Dach führen, barrierefreie zugänglich. Die zentrale Lage am Eingang zur Fußgängerzone und die Gesamtkonzeption des Druckerviertels ermöglichen ein Mobilitätskonzept, das komplett auf öffentliche Nah- und Fernverkehrsangebote sowie auf die gemeinschaftliche Nutzung von Gütern baut.